6.Türchen: Das Duell

Die Laterne scheint hell über dem Kies. Es ist verhangen, undurchsichtig, dunstig, neblig und die Nacht flüstert von Betrügereien und Mordtaten.
Es knirscht, ein Paar Herrenschuhe nähern sich von der unbeleuchteten Brücke, der alten, leicht morschen. Ein Paar teure Schuhe mit grauem Anzug und gepflegten Fingernägeln. Sie verharren, erahnen den Anderen, den Zweiten.
Husten, laut und ungesund. Rascheln von Zeitungen. Zwei Turnschuhe, ungeputzt und getragen. Stille.
Beiden ist klar, was passieren wird. Was passieren muss.
Wie Hund und Katzte bschnüffeln sich die beiden, Naturfeinde. Ohne sich zu kennen, ohne eine gemeinsame Geschichte und trotzdem müssen sie sich jagen und zerfleischen.
Also warten sie.
Ein stummer Wortwechsel, ein Moment der Diplomatie. Denn wer steckt schon gerne ein?
Die Colts werden gezogen, der Hut ins Gesicht gezogen, gezielt.
Drei, Zwei, Eins. Schuss.
Außer dem leichten Rauch aus den schweren Waffen bewegt sich nichts. Vorsichtig schlängelt der Rauch sich in den Nebel, lockenähnlich windend, wie Korkenzieher. Tanzt zwischen den winzigen Wassertropfen, gibt der Szene einen Hauch von Sinn, eine Geschichte. Ein Blatt segelt auf den Kies.

Unbekannter und Ungenannter stehen vor der Laterne. Sie flacktert manchmal, die Brücke liegt im Dunkel und ein Blatt liegt vor den Turnschuhen.
Die beiden Männer wanken, fassen sich, nicken kurz und entfernen sich.
Der Ungenannte verschwindet hinter der Laterne, der Unbekannte wirft seine Turnschuhe in den Bach.
Das Wasser scheint zu glitzern, denkt er, und es dämmert wohl bald.
Es ist kalt und nass,
neblig und verhangen,
und sowieso;
Es ist Nacht.

 

Wui, und wieder ein Nacht-Crush (was für ein schönes Wort). Anscheinend kommen die Posts bei den E-Mail-Followern zur Zeit immer um einen Tag verzögert an… Auf dem Blog sind sie aber sofort nach Posting zu sehen, wer es also eilig haben sollte…. *zwinker* Auch wenn das Problem bei einigen nicht besteht; Die E-mails zeigen immer die erste Rohversion, der tatasächliceh Artikel/Post enthält meist weniger Rechtschreibfehler und ein zwei liebe Wort an den Leser. Lohnt sich also, auch direkt den Blog zu besuchen…

Advertisements

Worte kommentieren

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s