22.Türchen: Lila Fieber

Die Lippe blättert ab, die Hände fangen an zu tropfen.
Der Boden wird zu einer Pfütze aus Farbe, einem Fluss, einem Meer, schwemmt mich weg. Mich mit den tropfenden Händen.
Ich schwimme oben, blicke in den Himmel, der kein Himmel mehr ist, sondern nur eine Kuppel voll von Worten. Sie stehen da im Nichts, klingen, manchmal leise, manchmal gar nichts und warten. Warten, dass man sie liest, spricht, schreibt.
Und ich kann es nicht. Ich schlucke die Farbe, schmecke trotzdem nichts. Kann nicht sprechen, nichts tun, nur beobachten.
„Weltuntergang“, „Kaptitalistischer Konsum des Überflusses“, „Allheilmittel“, „Schreibblockadelösende Schokolade“, „vegane Klamotten für den Super-Öko“ schwirrt es durch die Kuppel.
Der Kopf brummt, die Farbe strudelt und ich schwimme in der Mitte, die langsam nach oben steigt zu den Worten.
Und die flüstern leise in meine Ohren udn kitzeln mich an der Nase. Und dann oben, hinter all den Worten ist nichts mehr. Gar nichts. Ich hänge unter der Decke, atme und höre meinen Herzschlag.
„Stimmerkennung!“, knarzt eine Computerstimme durch den Raum.
„Aber ich kann doch gar nicht sprechen!“
Eine Tür öffnet sich rechts, ich werde hineingeschoben und stehe dort. Allein.
Der Gang ist weiß und in neonlila Licht getaucht. An kleinen Fensterfronten rinnt Regen runter – draußen ist alles grau, innen lilaweiß. Kein Geräusch, wieder nur mein Atem und mich. Sonst nichts.
Also gehe ich, tapse durch den Gang. Barfuß. Mir ist kalt. Das Weiß ist kalt. Die Luft ist kalt.
„Ach Schätzchen.“ Wieder die Computerstimme. „Ich weiß ich weiß. Daran arbeite ich noch. Sonst läuft ja alles pico bello. Aber diese Kälte. Du hast ja Recht! Warte, ich dreh die Heizung auf, ja? Willst du noch einen Tee?“
Plötzlich ist da eine weiße Hand auf meiner Stirn.Und die Stimme wirkt so echt. So warm.
„Ach du hast ja Fieber, Schätzchen! Blieb ruhig liegen. Ich mach das schon“

Advertisements

Worte kommentieren

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s