Abschied

Vielleicht, vielleicht sieht man sich im Sommer,
aus Versehen in der fremden Stadt, so auf der Straße, an der Donau.
Dann sage ich „Hallo“ und du „Oh, Hallo“
Wir gucken beide auf unserer Füße.
„Du bist gewachsen“, sage ich. Du nickst. Und sagst dann „Du nicht“
Ein halbherziges Lachen.
Ich sage, halb zu dir, halb zu der Freundin neben mir, „Wir müssen dann wieder, du verstehst, mein Zug, gleich um Viertel vor.“
Und du sagst, fast erleichtert, „ja, ja, ich auch, Badminton, die warten sicher schon.“
Dann biegen wir beide um unsere Ecken, verschwinden in dem kleinen Städtchen und sehen uns vielleicht nie wieder.

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk von Sophie Stroux ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

Advertisements

Worte kommentieren

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s