sommerliche Wehmut

Gedichtübersetzung

Zur Abwechslung eine Gedichtübersetzung von mir von dem französischen Gedicht „Tristesse d’été“ von Mallarmé. Genießt!

 

sommerliche Wehmut

Die Sonne wärmt in deinem goldenen Haar
ein sehnsuchtsvolles Bad, dir schlafende Kämpferin,
tilgt den Weihrauch über deinem feindlichen Spiel
und rührt mit den Tränen einen Trank der Liebe.

Von dieser Ruhe des immer gleichen weißen Glanz
hast du, oh meine zaghaften Küsse, traurig gesagt bekommen;
„Wir werden niemals nur eine Mumie sein
unter der uralten Wüste und glücklichen Palmen!“

Deine Haare sind ein nur lauwarmer Fluss,
in dem ohne Schauder die Seele, die uns so quält, ertrinkt
und sich das dir so unbekannte Nichtssein findet.

Ich würde das Puder deiner nassen Lider kosten,
um zu sehen, ob es dem Herzen, das du pochen ließest,
die Unempfindlichkeit des Meeres und dieser Ruinen schenkt.

von Sophie Stroux 

 

tristesse d’été

Le soleil, sur le sable, ô lutteuse endormie,
En l’or de tes cheveux chauffe un bain langoureux
Et, consumant l’encens sur ta joue ennemie,
Il mêle avec les pleurs un breuvage amoureux.

De ce blanc flamboiement l’immuable accalmie
T’a fait dire, attristée, ô mes baisers peureux
“ Nous ne serons jamais une seule momie
Sous l’antique désert et les palmiers heureux ! “

Mais la chevelure est une rivière tiède,
Où noyer sans frissons l’âme qui nous obsède
Et trouver ce Néant que tu ne connais pas.

Je goûterai le fard pleuré par tes paupières,
Pour voir s’il sait donner au coeur que tu frappas
L’insensibilité de l’azur et des pierres.

Advertisements

Worte kommentieren

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s