Perks of Being a Wallflower, Tschick, NICHTS und viele mehr

Am Dienstag war ich auf einer Veranstaltung im Rahmen der kontrovers-Reihe des Gasteigs – Besser als Bestseller? Kultbücher!. Die Frage war: Was ist ein Kultbuch, diskutiert anhand von drei Büchern, nämlich Perks of Being a Wallflower (Das also ist mein Leben) von Stephen Chbosky, Tschick von Wolfgang Herrndorf und NICHTS  – was im Leben wichtig ist von Janne Teller. …

und du mittendrin

Schau doch wie dreckig alles ist. Als wären die Wände Magneten und du unmagnetisch zwischendrin zwischen zwei Wänden so sauber man könnte auch sagen deplaziert Aber das hieße ja dass du überhaupt einen Platz hast oder hattest Und da bist du dir nicht so sicher Die Wände sie stoßen dich ab  

Abend im Künstlerhaus

Im Sommer stehe ich auf der Bühne des Künsterhauses und rede mit Bachmann-Preisträger Thomas Lang über seinen Netzroman. Thomas versucht bei diesem Projekt, den Schreibprozess zu digitalisieren und demokratisieren – zumindest in Teilen. Das heißt: er lädt die Leser seines Blogs dazu ein, über die Charaktere und Plotideen nachzudenken und per Kommentarfunktion mit ihm zu …